Für Einsteiger Schnecken Wirbellose Wissen

Augen auf beim Schneckenkauf

Text und Bild: Alexandra Behrendt

Liebe Freunde,

Bella.jpghier haben wir eine frisch erhaltene Paludomus loricatus, umgangssprachlich Bella oder Rotpunkt-Schnecke. Wie man deutlich sehen kann, geht’s ihr nicht gut. Sie hat sich in ihr Haus zurückgezogen und liegt nur herum.

Wäre sie normal ernährt, hätte sie vermutlich kein Problem, sofern sie parasitenfrei ist, wovon eigentlich auszugehen ist. Ich denke sie ist auf dem Weg vom Großhändler zum Einzelhändler, bis sie schliesslich und endlich vor kurzem bei mir ankam, verhungert. Alle anderen Tiere waren wohlgenährt, und sie leben.

Diese Schnecke hier hat sehr wenig Substanz, das kann man daran erkennen, wie wenig Platz sie in ihrem Haus braucht. Sie wird wohl in den nächsten 24 Std. das Zeitliche segnen. Obwohl ich sie sehr behutsam an mein Wasser gewöhnt habe, hat sie diesen letzten Stress nicht überstanden.

Nur mal so, beim Schneckenkauf, sofern man die Möglichkeit hat und sie sich nicht schicken lässt, sollte man darauf achten, in welchem Ernährungszustand eine Schnecke ist, nicht nur wie das Haus aussieht … ja, schade.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *